Australia Week V: Abschließende Worte

Nachdem ich mich nun eine Woche lang für mein DAAD-Auswahlgespräch vorbereitet hatte, kann ich Euch nur sagen: Solltet Ihr jemals etwas zu Australien (Landeskunde, Kultur, Politik, New Australian Cinema) wissen wollen – wendet Euch an mich. Der DAAD hat mich jedenfalls zu nichts davon gefragt, deshalb tut mir den Gefallen und wenn Ihr mich das nächste Mal seht, fragt mich irgendwas. Bitte. Damit dieses ganze Wissen wenigstens noch für irgendwas gut ist bevor ich es wieder vergesse.

Ich kann Euch zum Beispiel alle Premierminister bis 1972 mit der zugehörigen Partei aufsagen, die Bundesstaaten und die Territorien, kann Euch die Flagge, das Wappen, die Nationalfarben erklären, Bruttoinlandsprodukt, Einwohner pro Quadratkilometer, die Nationalfeiertage, bundesweite Fernsehsender und Zeitungen, den neuesten Klatsch und Tratsch der letzten Woche oder kann Euch erklären was die Worte Gallipoli, Boer und Eureka im Zusammenhang mit Australien bedeuten.

Ok, eine kleine Kostprobe: Auf dem Wappen sind neben dem Commonwealth-Stern, einem Australien-Banner sowie Zweige der Golden Wattle (ein Akazienart mit goldenen Blüten) ein Emu und ein Känguruh – die Tiere können nicht rückwärts laufen und stehen deshalb für progress, Fortschritt…

This entry was posted in Altblog and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

6 Responses to Australia Week V: Abschließende Worte

  1. mika says:

    gibts aufregend sensationelle nationalfeiertage wie zB einen känguruh-tag? 😀

  2. crazykaro says:

    Hm na es gibt zwei Nationalfeiertage: Australia Day am 26. Januar, an dem die Ankunft der “ersten” Siedler in Australien 1788 gefeiert wird, und ANZAC Day am 25. April, an dem an die Schlacht bei Gallipoli erinnert wird. Aber eher nicht so Känguruh-spektakulär ; )

  3. mika says:

    boah gleich 2, wir haben nur einen 🙁

  4. Nemmerle says:

    siedler? eher gefangene, oder? 😀
    jah, kannst ja auf der reise zum GT deine kenntnisse zum besten geben;)
    wann bekommste da dann bescheid ob du hindarfst?

  5. Stefan says:

    Hatte auch am 16ten mein Auswahlgespräch! Ging bei mir nur um das Investmentbankin, keine Landeskunde nix!
    Hatte aber dann doch positives Ende (die Hauptsache!)

  6. crazykaro says:

    Oh ja, Hauptsache positives Ende – das ist suuper : )

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *