Shakespeare meets Nintendo

Das ist so grandios, das kann ich Euch keine Sekunde länger vorenthalten. Seit etwa vier Wochen gibts es für den Nintendo DS die 100 Classic Book Collection – absolut grandios! Auf einer einzigen Spielecartridge sind alle möglichen Klassiker der englischen Literatur versammelt. Keine Bücher ausleihen, keine schweren Schmöker schleppen, in denen der Primärtext 70 von 800 Seiten einnimmt. Das ist ja wie… ja, wie… iPod fällt zufällig in eine Anglistik-Bibliothek (die Texte sind zum Glück auch alle in Englisch). Und man kann sie überall mithinnehmen! Im Zug Sherlock Holmes lesen, um sich zwischendurch ein wenig Shakesspeare zu gönnen, und das ganze mit einer Runde Jules Verne abzuschließen. Toll! Ein bisschen Zukunftsluft schnuppern; ein kleiner Vorgeschmack auf ein Zeitalter, in dem sich Laptop, eBook, iPod und Handy auf einem Gerät vereinen, die ganze Welt ein einziges WLAN-Netzwerk ist und Bücher gleich digital auf Google Books erscheinen.

Apropos WLAN: Das tolle an der 100 Classic Book-Collection ist auch, dass sich über die WiFi-Connection noch mehr Bücher runterladen lassen, hat man die 100 mal gelesen. Ich glaube ich muss mir das sofort, umgehend, jetzt gleich bestellen. Auch wenn mein alter Nintendo DS der ersten Generation so ein mies beleuchtetes Display hat, dass man ihn bei Tageslicht nicht benutzen kann, aber das ist eine andere Geschichte. Und im Zug ist es sowieso meist ein wenig schummrig.

Wer sich dafür interessiert, das sind die 100 Klassiker: Zeigs mir!

Eine Nebenbemerkung am Rande:  Es ist hochinteressant zu sehen, wie im Moment (‘Hoch’-)Kultur und (Hochschul-)Bildung in alle Bereiche der Populärkultur wandern – da finden sich plötzlich literarische Werke auf einer Handheld-Spielekonsole, Hochschulvoträge auf dem mp3-Player dank dem Projekt iTunes U, und Uni im Kino macht den Lichtspielraum zum Hörsaal. Eine Demokratisierung und Mobilisierung von Bildung sozusagen. Toll!

This entry was posted in Altblog and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Shakespeare meets Nintendo

  1. Nemmerle says:

    wenn mein vater sowas mögen würde tät ich ihm das sofort kaufen. haben ihm zu weihnachten nen ds gekauft und der spielt jeden abend damit:D

  2. crazykaro says:

    Hmm… kannst ihm ja einen Englischtrainer kaufen, oder Gehrinjogging, oder dieses lustige Kochbuch – da gibts viele Möglichkeiten ^^ DS ist super, aber das Urmodell hat wirklich ein grottiges Display leider… dabei ist er so schön rosa

  3. Nemmerle says:

    englischtrainer hat er schon, und gehirnjogging auch:D

    das kochen is bei ihm so ne sache, das will er nicht beherrschen können 😀

  4. crazykaro says:

    Hehe… Yoga vielleicht? 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *