Krummes Ding

Die EU-Kommission hat ja letzten November bekannt gegeben, dass der Verkauf von Gemüse und Obst in Zukunft “unabhängig von Größe und Form” erlaubt ist – es dürfen jetzt also auch ‘unförmige’ Aprikosen, Artischocken, Spargel, Auberginen, Avocados, Bohnen, Rosenkohl, Karotten, Blumenkohl, Kirschen, Zucchini, Gurken, Zuchtpilze, Knoblauch, Haselnüsse in der Schale, Kopfkohl, Porree, Melonen, Zwiebeln, Erbsen, Pflaumen, Staudensellerie, Spinat, Walnüsse in der Schale, Wassermelonen und Chicoree verkauft werden (Hat jemand schon mal eine unförmige Haselnuss gesehen??). Um “unnötige Bürokratie abzubauen”, wie es in der Mitteilung der EU-Kommission so schön heißt. Hmm, mal sehen…

Diese 26 Sorten dürfen jetzt also verkauft werden – wenn sie denn entsprechend als unförmig gekennzeichnet werden (“um sie von den Erzeugnissen der Güteklassen Extra, I und II zu unterscheiden”). Es sei ja schließlich “sinnlos, einwandfreie Erzeugnisse wegzuwerfen, nur weil sie die ‘falsche’ Form haben”, so die zuständige Kommissarin Mariann Fischer Boel. Da kommt die EU ja früh drauf. Für zehn Obst-/Gemüsesorten (z.B. Äpfel, Tomaten, Erdbeeren) werden die EU-Normen übrigens erhalten bleiben. Und da frage ich mich – für 26 Sorten ist es erlaubt, für 10 Sorten nicht. Was ist mit den anderen Zillionen Gemüse- und Obstsorten? Es gibt doch nicht nur 36?? Na, bei den anderen gibt es bestimmt für jede eine 534-seitige Sonderregelung.

Apropos Gurken! Da habe ich doch letztens so eine Postkarte mitgenommen:

Gurken-Postkarte

Und tatsächlich: Da kaufe ich mir im Supermarkt eine Gurke, und es ist wirklich die krümmste Gurke die ich bisher  in meinem Leben in einem Geschäft gekauft habe. Ich weiß jetzt nicht, ob das auf dem Foto so gut rüberkommt, aber wirklich, sie ist schon ziemlich krumm für eine EU-genormte Verkaufsgurke:

Krumme Gurke

Und das ist eigentlich ziemlich seltsam, denn die EU-Regelung zum schiefen Gemüse tritt – “aus praktischen Gründen” – erst am 1. Juli 2009 in Kraft (Was bitte sind denn zum Beispiel ‘praktische Gründe’?? Das probier ich mal bei meiner nächsten Hausarbeit – “Aus praktischen Gründen konnte ich die Arbeit leider nicht zum vorgesehenen Termin abgeben…”). Irgendjemand bringt aber anscheinend schon sieben Monate zu früh unförmige Gurken auf den Markt. Skandal!

This entry was posted in Altblog and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Krummes Ding

  1. Nemmerle says:

    und die regelung für den krummheitsgrad von bananen gibts noch?

  2. crazykaro says:

    Da Bananen nicht unter den besagten 26 Sorten sind – sieht wohl so aus 😉

  3. Nemmerle says:

    naja, die leute brauchen ja noch nen paar gründe sich in strapsburg zu treffen 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *