Happy New Year! Frohes Neues! Guads neichs!

Dies ist die Geschichte von meinem ersten Silvester außerhalb von Mariazell, das da stattfand hoch oben über den Dächern von Nürnberg. Nach einer Runde Dinner for One gab es unser eigenes Dinner für alle, ein unglaublich umfangreiches und leckeres Buffet von Antipasti bis Zwiebelsalat. Etwas ganz besonderes war der Raketenring aka Kanonenkreis – jeder Partybesucher bekam einen Feuerwerkskörper zugewiesen, auf den er seine Wünsche fürs neue Jahr schreiben konnte. Diese Raketen wurden dann in einem Flaschenkreis aufgestellt und um Punkt 12 auf Kommando gleichzeitig in den Himmel geschossen! Es gab nur eine kleine Komplikation: Diese Tradition wurde bisher immer auf offenem Gelände lebendig erhalten, während das Spektakel dieses Jahr auf einer ausladenden Dachterrasse stattfand. In dem kurzen Moment, als alle ihre Feuerzeuge an die Zündschnur der Raketen hielten, fiel den meisten ein, dass sie jetzt normalerweise alle fünf Meter wegrennen, was sich auf der Dachterrasse allerdings als schwierig herausstellte. Es entfaltete sich ein wahrlich infernalisches Durcheinander, und der mutige Gastgeber musste heroisch in den zischenden Kreis springen, um eine umgefallene Rakete noch vor dem Explodieren wieder aufzustellen und einen Großbrand samt Massenpanik zu verhindern. Kurz und gut, ein Riesenerlebnis!

Das Bleigießen offenbarte mir übrigens einen Hundekopf, der für Treue und Freundschaft im neuen Jahr steht – und hier noch ein paar Bilder von der Silvesternacht:

[flickr album=72157611993119403 num=30 size=Thumbnail]

This entry was posted in Altblog and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to Happy New Year! Frohes Neues! Guads neichs!

  1. Yaab says:

    frohes neues! 😉

  2. Shin says:

    Auch ein Frohes Neues!

    Unsere Sylvesterparty hat sogar eine Erwähnung in der lokalen Presse erhalten, unfreiwillig.

  3. crazykaro says:

    Oh, das klingt nach einem interessanten Abenteuer!

  4. Shin says:

    Naja, bei uns standen um glaub halb 2 zwei Löschfahrzeuge am Gartenzaun und wollten unseren tollen Feuerkorb löschen…..

  5. crazykaro says:

    Ui, ein Feuerkorb, klingt spaßig – na solang nichts abgebrannt ist am Ende, das ist ja die Hauptsache, lieber ein falscher Alarm mehr ; )

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *