Burton, Depp und die Schokolade

Ich gestehe zu meiner Schande, dass ich gerade zum ersten Mal Charlie and the Chocolate Factory gesehen habe, das Werk von Mastermind Tim Burton mit seinem Alter Ego vor der Kamera, Jonny Depp. Was für ein unglaublich abstruser Film, ich bin total geplättet von der Burtonschen surrealen Bildgewaltigkeit sowie von der Art des Films, den Zuschauer im Dunkeln tappen zu lassen, was gerade Ernst und was Ironie ist. Wundervoll. Ich musste mir außerdem beim Anblick des Schokoladenwasserfalls allen Ernstes eine Tafel Schokolade aufmachen, obwohl ich das normalerweise nie tue, weil ich Schokolade eigentlich nur dazu benutze, um sie zu schmelzen und Plätzchen oder Pralinen reinzutunken oder Schokoladenkuchen daraus zu machen. Ein bisschen wie Willy Wonka.

Und weils gerade so schön ist, hier noch der Trailer zur Erstverfilmung des Buchs von Roald Dahl, Willy Wonka & The Chocolate Factory von 1971:

This entry was posted in Altblog and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *