Amango macht dicht

Oh nein! Meine allerliebste-Lieblings-DVD-Quelle wird eingestampft! Video Buster hat Amango gekauft, und heute bekamen alle Amango-Kunden diese eMail:

“…leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass AMANGO zum 31. Oktober 2008 seinen Geschäftsbetrieb einstellen wird. Wir bedauern sehr, Sie als geschätzten Kunden über diesen Zeitraum hinaus nicht länger mit Ihren Lieblingsfilmen beliefern zu können.
Bis zu diesem Datum können Sie unseren Service selbstverständlich wie gewohnt nutzen, sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen und DVDs leihen.

Sollten Sie Ihr aktuelles Programm nicht vor dem 31. Oktober 2008 kündigen, erfolgt die Kündigung automatisch.

Bitte senden Sie Ihre DVDs nach Ihrer Kündigung bzw. nach dem 31. Oktober 2008 in jedem Fall in dem vorgesehenen AMANGO-Rückumschlag zurück.

Wir danken Ihnen herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen und Ihre Treue.”

We’re dooooomed! DOOOOOOMED! Warum nur? Wo soll ich denn jetzt Filmnachschub herbekommen? Amango hatte so einen tollen Presseaccount. Und nun werden mich nie wieder tolle Umschläge mit DVDs von Amango aus meinem Briefkasten heraus anlachen. Buhu…

2 comments

  1. Tobi says:

    Lovefilm.de, das war bis vor kurzem noch der Amazon-Verleih. Aber obs da Presseaccounts gibt?

  2. Kunden says:

    Abzocke: aus Amango wird Video Buster – Preissteigerung um 125 Prozent

    Guten Abend!

    Wir beschweren uns hiermit als mehrere Kunden zusammen massivst über die 125 %ige !!! Preiserhöhung, die mit dem Wechsel von Amango zu Video Buster einhergeht! Wir waren sehr zufrieden mit Amango und bezahlten in mehreren Familien 19,99 Euro für 3 DVDs im Wechsel.

    Rein rechnerisch sind es ungefähr 2 Tauschvorgänge in der Woche. Grob also ca. 24 Filme im Monat, plus minus null. Dieses Angebot war auch in der Grossstadt sehr attraktiv, wo der Filmverleih um die Ecke 99 Cent kostet.

    Mit dem Wechsel zu Video Buster ergibt sich für uns alle eine absolute Verteurung von 125% (!!) oder 25 Euro im Monat!

    24 Filme a 1,49 Euro Versandkosten = 35,76 Euro Versandkosten + 9,90 Euro Grundgebührt im Mittel im Monat (bei einem 12 Monatsvertrag) ergibt einen Gesamtpreis von 45,66 Euro im Monat!

    Das sind ganze 125% PREISAUFSCHLAG oder 25 Euro mehr als wir jetzt alle bei Amango bezahlen!!! Oder 25 Euro mehr als im Videostore um die Ecke!

    Glauben Sie tatsächlich das die Menschen nicht rechnen können, verdummt sind oder Lust auf ein Video-Monopol mit Preisdiktatur haben?

    Glauben Sie nicht, dass die Menschen in den Blogs und Foren darüber schreiben werden und sich massiv beschweren und anderen Menschen von Video Buster abraten werden?

    Wir finden es jedenfalls eine masslose Unverschämtheit, die Kunden so etwas von Abzuzocken! Es kann nicht sein, dass man auf Amango nette Zeilen der Übernahme liest und für uns Kunden bedeutet es letztlich nur einen wuchernden Preisaufschlag von 125 Prozent!!

    Das ist masslos dreist und die Verärgerung steigt bei uns ins unermässliche – unabhägig davon das Amango bislang einen wirklich guten und angenehmen Service geleistet hat, mit dem wir alle zufrieden waren (wir sind alle durch Weiterempehlung zu Ihnen gekommen) und wir uns damals bewusst FÜR Amango und GEGEN Video Buster entschieden hatten.

    Insofern sich an dem Übernahmeangebot von Video Buste für die Kunden nicht kräftig etwas ändert können sie mit massiver Negativ-PR im Internet rechnen. So etwas lassen sich die Menschen in Zeiten des emanzipativen Netzes nicht mehr gefallen!

    Wir ganz gewiss nicht!

    Mit verärgerten Grüßen,
    Ihre EHEMALIGEN Kunden

Leave a Reply