Männlein – Weiblein

Gestern hatte ich mein Einführungstraining bei McFit. Der Trainer war sehr nett und knuffig und sehr lustig, und wir haben gerade an dem McFit-Terminal meinen Trainingsplan zusammengestellt. Da füllt man am Anfang erst mal ein paar allgemeine Daten aus. Welche Sportarten ich denn so mache, fragt er. Na eigentlich spiel ich Unihockey/Floorball, sag ich, aber das gibts hier nicht zur Auswahl, nimm einfach Fußball, kommt auf dasselbe raus. Verletzungen? Vorderes Kreuzband, sag ich. Ob ich Bauch-Beine-Po-Extra-Training will. Ich brauch nur Beine, sag ich, also nein. Fettabbau? Ist mir egal, sag ich, ich brauch nur Muskulatur um nach der OP möglichst schnell wieder auf die Beine zu kommen.

So, dann bekommt man nochmal eine Zusammenfassung aller Daten, die dann war:

Sportarten: Fußball
Verletzung: Vorderes Kreuzband
Alter: 26
Bauch-Beine-Po: Nein
Fettabbau: Nein

Da sagt er: Na also sowas… Fußball, vorderes Kreuzband kaputt, kein Bauch-Beine-Po-Training, kein Fettabbau – du musst ein Mann sein!

This entry was posted in Altblog and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Männlein – Weiblein

  1. Mykel Jay says:

    Wie gut!
    Manchmal denke ich, dass sowas wirklich nur dir passieren kann!

  2. Nemmerle says:

    sollen wir dich horst nennen?

  3. crazykaro says:

    *Nemmerle die Zunge rausstreck*

    😉

  4. Shin says:

    karsten würd besser passen *g*

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *